Über die Haltbarkeit von Zahnimplantaten

PATIENTENFRAGEN ZU ZAHNIMPLANTATEN

  • Wie lange hält ein Implantat ?
  • Muss ich mehrere Implantate im Laufe meines Lebens einrechnen?

Ein Zahnimplantat hat heute die gleiche Prognose, wie ein natürlicher Zahn!

Das hört sich im ersten Moment gut an. Es bedeutet aber, dass, wenn ein Implantat fest in den Knochen eingewachsen ist, es letzten Endes nur zwei Gründe gibt, warum man ein Implantat wieder verliert:

  • der eine Grund ist grobe Gewalt – der tritt glücklicherweise nur bei schlimmen Unfällen ein
  • der zweite – und der ist wesentlich gefährlicher – sind Entzündungen.

Entzündungen, vergleichbar mit der Parodontitis oder wie wir das Thema aus der Fernsehwerbung kennen, der Parodontose. Dabei kommt es durch Beläge zu Zahnfleischentzündungen, über die Zahnfleischentzündung später zu einer Knochenentzündung. Anschließend folgt der Zahnverlust, in unserem Fall der Implantatverlust.

Wichtig ist es demnach, dass man nach der Implantation regelmäßig alle drei bis sechs Monate den Zahnarzt aufsucht, das Zahnfleisch um das Implantat herum überprüfen und gegebenenfalls reinigen läßt.

Dann gibt es keinen Grund, warum man ein Zahnimplantat einmal verlieren sollte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die beste Websitenutzung zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, - oder auf "Akzeptieren" klicken, - sind Sie einverstanden. Weitere Informationen rund um das Thema "Datenschutz" - einschließlich Ihrer Opt-Out-Möglichkeiten - finden Sie HIER

Schließen